Projekt Beschreibung

Inhalationsnarkose

Sollte Ihr Tier eine Vollnarkose benötigen bieten wir Ihnen Inhalationsnarkose an.  Es wird über einen Venenzugang in Narkose gelegt und bekommt dann einen Tubus in die Luftröhre eingeführt. Über diesen wird ihr Tier dann mit Gas in Narkose gehalten. Eine solche Narkose ist besser steuerbar und die Aufwachzeit ist deutlich kürzer. In der Narkose wird Ihr Liebling an unsere Monitorüberwachung angeschlossen und dauerhaft überwacht.  Zusammen führen diese Maßnahmen zu einer Minimierung des Narkoserisikos und wir haben die Möglichkeit auch Risikopatienten sicher zu operieren. Sie sind besorgt wegen einer bevorstehenden Narkose oder haben dazu Fragen? Sprechen sie uns an und lassen sich umfassend informieren.

Fragen & Antworten

In den meisten Fällen werden Operationstermine im Rahmen des vorangehenden Untersuchungstermins mit unseren Helferinnen vereinbart. Bei klarer Lage, wie etwa Kastrationen oder wenn wir das Tier kennen, ist aber auch die rein telefonische Vereinbarung möglich.
Auch wenn Sie von einem tierärztlichen Kollegen direkt zu einer Operation überwiesen wurden, untersuchen wir unseren zukünftigen Patienten vor der Operation gerne noch einmal selbst.
Vor einer geplanten Operation sollten Hund und Katze wenigstens sechs Stunden nüchtern sein. Die letzte Fütterung am Vorabend sollte spätestens gegen 20.00 Uhr stattfinden. Wasser darf weiterhin gegeben werden. Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster und Mäuse müssen im Gegensatz dazu bis unmittelbar vor der Operation Futter und Wasser zur Verfügung haben. Sollte Ihnen vor der OP noch etwas an dem Allgemeinbefinden Ihres Tieres auffallen, teilen Sie dies bitte dem behandelnden Tierarzt mit.
Abhängig von der Art des Eingriffs bespricht Ihr behandelnder Tierarzt oder die Ihr Tier betreuende Tiermedizinische Fachangestellte mit Ihnen eine individuelle Verhaltensempfehlung. Auch die Medikamentengabe, mögliche Bewegungseinschränkungen, Fütterungsempfehlungen und Kontrolltermine werden wir mit ihnen besprechen. Nach der Operation sind wir für sie natürlich auch ausserhalb der Sprechzeiten über unsere Notfallkontakte erreichbar. Wenn es ihr Wunsch ist, können wir sie dafür auch nachts „freischalten“. Sprechen sie uns bitte darauf an! Bitte melden sie sich „lieber zu früh als zu spät“!
Sie erscheinen mit Ihrem Haustier pünktlich zum vereinbarten Termin. In der Regel erhält ihr Hund zunächst einen venösen Zugang, sowie falls gewünscht eine präoperative Blutuntersuchung die sofort in unserem Labor ausgewertet wird. Haben sie weitere Wünsche, die wir im Rahmen der Narkose erfüllen können, sprechen sie uns bitte darauf an. Sinnvoll sind etwa Zahnbehandlungen, Analdrüsenentleerung, Entfernung von Umfangsvermehrungen oder das Schneiden der Krallen. Im Anschluss erhält das Tier in Ihrem Beisein die Narkoseinleitung und wird danach von den Mitarbeitern der Tierarztpraxis in den Operationsbereich gebracht. Zu diesen Räumlichkeiten haben Tierbesitzer keinen Zugang. Nach erfolgter Operation wird Ihr Tier auf die Aufwachstation gebracht. Während der gesamten Zeit von der Einleitung der Narkose bis zum Aufwachen findet eine intensivmedizinische Überwachung statt. Abhängig vom Eingriff erhalten Katzen und Hunde in dieser Zeit eine Tropfinfusion über einen Venenkatheter. Erst wenn Ihr Haustier stabil genug ist, können Sie es abholen.
Heimtiere wie Nager und Kaninchen bekommen bei uns i.d.R. eine schonende Inhalationsnarkose.

Wir wissen, dass Sie in ständiger Sorge um Ihr Tier sind, wenn Sie es stationär bei uns lassen mussten. Sie dürfen sich während der Sprechzeiten gerne über den Zustand Ihres Tieres telefonisch erkundigen. Unser Mitarbeiter informieren sich mehrfach täglich über das aktuelle Befinden und besprichen das weitere Vorgehen mit Ihnen.

Wir lieben Tiere

Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, vereinen wir tierärztliche Spezialisten verschiedener Fachrichtungen unter einem Dach und können sie „auf kurzen Wegen“ in die medizinische Heilbehandlung einbeziehen. Dies bedeutet meist deutlich schnellere Heilungsergebnisse als allgemein üblich! Wir sehen jedes Tier als Individuum und bieten maßgeschneiderte Therapien – ob bei Impfungen, Zucht, chronischen Erkrankungen, Parasitenbefall, Naturheilverfahren oder Operationen.

Kontaktieren Sie uns